Foto: © Verena Schmidt
Samstag, 1. Juli
14–18 Uhr
Ort: Artotop Walkmühle
»Play!« – Aktionsnachmittag

Gemeinsam im Artotop der Walkmühle mit: Gärtnerpflichten, Verena Schmidt, Aleschija Seibt, Axel Schweppe, Peggy Pop, Red Park ... und Euch!

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.


Der Veranstaltungsort:

Das Garten-Artotop Walkmühle erreichen Sie über den unteren Zugangsweg zur Walkmühle (Bornhofenweg/Ecke Walkmühlstraße).
Bitte beachten: Ein Parken auf dem Gelände der Walkmühle mit dem PKW ist nicht möglich. Es gibt keine öffentlichen Parkplätze. Bitte nutzen Sie aus diesem und weiteren guten Gründen nach Möglichkeit Ihre Füße,das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr: Buslinie 3 (Haltestelle Bornhofenweg) oder Buslinie 6 (Haltestelle Nordfriedhof).




–> Zur Programmübersicht über die Veranstaltungen der Walkmühle während des Kunstsommers


Zur Webseite des Wiesbadener Kunstsommers 2023 mit dem Gesamtprogramm gelangen Sie HIER.


Das Veranstaltungsprogramm der Walkmühle im Rahmen des Kunstsommers finden Sie hier auch als PDF zum Download:







Eine Veranstaltung im Rahmen des Wiesbadener Fluxus-Kunstsommers 2023

Ein Aktionsnachmittag im grünen Artotop der Walkmühle lädt ein zu Spiel und bourgeoisem Müßiggang. Interaktive Installationen und Interventionen verschiedenener KünstlerInnen bieten dem picknickenden Publikum Teilhabe am installativ- performativen Geschehen. Zu Gast ist u.a. das Künstler*innenkollektiv Gärtnerpflichten, denen man mit voyeuristischem Vergnügen beim Ackern im Garten zuschauen darf. Ach sollen sie doch ackern, während wir Kuchen essen.
Künstler*innen: Gärtnerpflichten, Verena Schmidt, Aleschija Seibt, Axel Schweppe, Red Park N.N.



Die Highlights des Aktionsnachmittags:


Aleschija Seibt: »Cut Your Own Blanket and Napkin, 2023«
Installation aus textilen Elementen



Foto: © Aleschija Seibt

Was gehört zu einem gelungenen Aufenthalt im Garten? Richtig! Ein Picknick!
Mit der Installation Cut Your Own Blanket and Napkin wird den Besucher*innen ermöglicht, sich aus Stoffbahnen ihre passgenaue Picknickdecke und Serviette zu schneiden. Welche Form die Textilien haben sollen, können die Akteur*innen frei wählen. Die zunächst geschlossenen Stoffbahnen brechen nach und nach auf und transformieren sich im Garten zu einem gemeinschaftlichen Scherenschnitt. Die Individualität formt das kollektive Erscheinungsbild.
Mehr Infos zu Aleschija Seibt unter www.aleschija-seibt.de



Besuch des »R.A.T. Rolling Art Train« von Axel Schweppe


Foto: ©Wulf Winckelmann/Künstlerverein Walkmühle

Die aus mehreren fahrbaren Waggons bestehende, interaktive Soundinstallation kann während des Aktionsnachmittags bespielt werden. Der Rolling Art Train ist während des Kunstsommers an mehreren Orten in der Stadt zu Gast.
Mehr Infos zum R.A.T. und seinem »Fahrplan« findet ihr HIER



»Weiter Ackern« Soundbasierte Performance vom Künstler*innenkollektiv gärtnerpflichten


Fotos: © Gärtnerpflichten

Wenn mein Tun ein Garten wäre, wie würde er wohl aussehen? Das ist die Frage. Das Bild dazu: Fünf tätige Menschen auf einer grünen Fläche. Fünf Menschen, die ackern. Sie ackern acht Stunden, sie stecken ihre Gefilde ab, sie versuchen sich im Garten. Sie entwerfen, vermessen, errichten, mühen sich, pflegen, verwerfen, pausieren. Sie machen weiter, wacker immer weiter, denn sie glauben an den Bonsai, der auch ein Mammutbaum hätte werden können.
Eingebettet in ein Picknickareal folgt die Langzeitperformance keiner stringenten Erzählung. Die Betrachter*innen bestimmen, ob sie dem Geschehen fünf Minuten oder vier Stunden folgen mögen.

Das Künstler*innenkollektiv ist nicht nur am Samstag bei uns zu Gast sondern auch in unserem Salon am 5. Juli in den Veranstaltungsräumen der Walkmühle. Dort erzählen Sie über sich, das von ihnen kuratierte Gießkannenmuseum und weitere Projekte. Mehr Infos HIER



Zwischen 14 und 18 Uhr :
Der »BoxCast« mit dem red park BoxClub vor Ort im Artotop der Walkmühle


Was wäre, wenn wir Wiesbaden in eine Zeitkapsel packen könnten, die die Klänge des Hier und Jetzt bewahrt, aber auch die Meilensteine für das Morgen aufzeichnet? Welche typischen Geräusche müssen unbedingt hinein und von welchen hoffen wir, dass sie zukünftig die Kulisse der Stadt bestimmen werden? Für zwei Monate lädt der Box Club in unterschiedlichen Stadtteilen dazu ein, den Alltag spielerisch zu unterbrechen und die Partitur Wiesbadens mitzugestalten, sie erleb- und hörbar zu machen. Zum Abschluss Live-BoxCast auf dem Marktplatz.
Mehr Infos unter: https://boxclub.red-park.net/#boxCast




Foto: ©Verena Schmidt


Eine Programmübersicht über die Veranstaltungen des Künstlerverein Walkmühle im Rahmen des Wiesbadener Kunstsommers 2023 finden Sie
HIER.

Zur Webseite des Wiesbadener Kunstsommers 2023 mit dem Gesamtprogramm gelangen Sie HIER.




Die Veranstaltungen des Künstlerverein Walkmühle im Rahmen des Wiesbadener Kunstsommers werden gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Nemetschek Stiftung..
..........................................


Titelbild: Foto © Verena Schmidt.