83. Salon am ersten Mittwoch:

»Sehnsucht nach Liebe und Glück«

100. Todestag von Hedwig Dohm – 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland
Eine inszenierte Lesung von Barbara Haker und Pascal Fey
7. August 2019

Beginn 20 Uhr

Als Eintritt bitten wir um einen angemessenen Beitrag nach Ihren Möglichkeiten in unsere Spendenbox am Eingang.

Anfahrt: Ein Einfahren oder Parken auf dem Gelände der Walkmühle ist aufgrund der Sanierungsbaustelle nicht möglich. Bitte nutzen Sie aus diesem und weiteren guten Gründen das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr: Buslinie 3 (Haltestelle Bornhofenweg) oder Buslinie 6 (Haltestelle Nordfriedhof).


Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm finden Sie hier als PDF zum Download:






Bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919 konnten Frauen in Deutschland zum ersten Mal von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Am 1. Juni des gleichen Jahres starb auch die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm, die sich als feministische Theoretikerin entschieden für die Rechte der Frauen eingesetzt hatte. Hedwig Dohm, die Großmutter von Katia Mann (der Ehefrau von Thomas Mann), provozierte die von Männern dominierte Gesellschaft bereits früh mit ihren Texten und Abhandlungen über die Gleichwertigkeit von Mann und Frau, forderte die gleichen Bildungs- und Entwicklungsrechte für Frauen und ihre politische, soziale und ökonomische Gleichstellung. Sie schrieb zahlreiche Bücher, Essays, Zeitungsartikel und Bühnenstücke. Brillante Texte, wie gemacht für die Bühne und in ihrer Thematik teilweise aktueller denn je.

Aus diesem Anlass haben Barbara Haker und Pascal Fey für ihre inszenierte Lesung »Sehnsucht nach Liebe und Glück« in der Walkmühle Texte von Hedwig Dohm zusammengestellt, u.a. aus »Der Frauen Natur und Recht«, »Ein Schuß ins Schwarze« und »Die Ritter vom goldenen Kalb«. Bereits im vergangenen März inszenierten sie mit dem Ensemble des Freien Theater Wiesbaden das Lustspiel »Hedwig Dohm und ihre Ritter vom Goldenen Kalb« im Theater im Pariser Hof.


....


Barbara Haker ist seit 2013 künstlerische Leiterin des Freien Theater Wiesbaden und dort als Autorin, Regisseurin und Schauspielerin tätig.

Pascal Fey arbeitet als Schauspieler und Sprecher im Rhein-Main-Gebiet, u.a. für das Freie Theater Wiesbaden, Salon-Theater Taunusstein, Kleines Revuetheater, Hessisches Staatstheater Wiesbaden sowie anderen Theatern in der Region.


Im Rahmen des Salon am ersten Mittwoch freuen wir uns, Barbara Haker und Pascal Fey als Gäste in der Walkmühle begrüßen zu dürfen. Wir sind gespannt, was die Beiden uns sonst noch Spannendes über Hedwig Dohm berichten können: Etwa warum die Autorin Wiesbaden als Spielort ihrer Handlungen auserkoren hat.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden würden sich die Schauspieler freuen.




Eine Veranstaltung mit Unterstützung und Förderung durch:

.................


Bildquellen:

Titelbild: Hedwig Dohm. Foto um 1870. Quelle: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co.KG
Barbara Haker. Foto: Alexa Sommer/eyetakeyourpicture.de
Pascal Fey. Foto: Wiesbadener Schule für Schauspiel